Aktuelles

Hier finden Sie Pressemeldungen zur École Culinaire

Termine

Termin Ecole Culinaire 2017

vom 04.07.2017 bis 15.07.2017 - Das Programm finden Sie hier.

 

Kontakt

École Culinaire

Otto Koch

graf@ok-hc.com

 

Heiko Antoniewicz

Heiko Antoniewicz gilt als einer der einflussreichsten Köche der Neuen Avantgarde Küche. Einer mit Wurzeln und Flügeln, der Neuem immer aufgeschlossen ist. Er gibt dieses Wissen an Profis und Hobbyköche weiter, die im Umgang mit neuen Methoden eine Herausforderung oder Erleichterung sehen und nicht stehen bleiben wollen. Er transportiert nicht nur Wissen sondern fördern eine Eigeninitiative, die auf Neugier basiert und kommunikative Strukturen fördert. 

Nach seiner Ausbildung im Dortmunder Hotel Lennhof arbeitete Heiko Antoniewicz als Commis de cuisine im Aachener Restaurant Gala bei Gerhard Gartner. Danach war er stellvertretender Küchenchef im renommierten Essener Restaurant Residence bei Uta und Berthold Bühler.

1988 mit dem Titel „Deutscher Lachsmeister“ ausgezeichnet, wurde er 1990 zum „Koch des Jahres“ gekürt und überzeugte im Jahre 2000 die kritische Jury der „Noilly-Prat-Trophy“, aus der er als Gewinner hervorging. 2005 erkochte er den ersten Platz beim Melitta Cup. Immer wieder kann er sich in geschmackliche Zusammenhänge einarbeiten, Themen erfassen und realisieren.

Weitere Meilensteine seiner Karriere waren 1988 das Menü für den damaligen Kronprinz Harald von Norwegen, 2005 entwarf undkochte er das Menü beim Staatsbankett für Queen Elisabeth II bei Ihrem Besuch in Berlin.

1992 eröffnete er als Mitinhaber ART MANGER – der Tafelservice. Während Partyservice häufig als „Zweites Bein“ von renommierten Restaurants betrieben wird, ging Antoniewicz den umgekehrten Weg. Der Erfolg seines Party-Event-Service-Unternehmens ließen ihn 1998 ein eigenes Restaurant in der Dortmunder Gartenstadt eröffnen, das es zu einem Michelin-Stern gebracht hatte.

2004 führte ihn sein Weg nach Frankfurt. Als Küchendirektor verantwortete er bei Kofler & Company die Produktentwicklung und das Qualitätsmanagement für die drei Standorte Berlin, Frankfurt und Hamburg. Insgesamt vier Kollektionen „Pret a Diner“ drückte er seinen kreativen Stempel auf und errang mit dem Unternehmen zwei Mal in Folge den Titel „Caterer des Jahres“ für Foodkonzepte. 

Seit Oktober 2010 ist er Kooperationspartner der Deutschen Lufthansa und hat für die Business Class Europa die Menüs für die kommenden 10 Monate entwickelt und verantwortet. 

Seit 2006 ist er als Geschäftsführer der Antoniewicz GmbH tätig. Heiko Antoniewicz steht als Berater in Sachen Produktentwicklung und Qualitätsmanagement Unternehmen aus Gastronomie und Industrie zur Seite. 

Als Trainer gibt er sein Wissen in Seminaren und Kochkursen für Profis und Privatköche weiter. Sein Technologie- und Wissenstransfer hat in zu einem international anerkannten Experten gemacht.

Seine Leidenschaft für außergewöhnliche und überraschend unkomplizierte Rezepturen gibt es mittlerweile in gedruckter Form: 

Fingerfood – Die Krönung der kulinarischen Kunst
Matthaes Verlag 2006, (Auszeichnung Gold GAD und Gold - World Cook Book Award Best Innovativ Book)
Verwegen Kochen 
Matthaes Verlag 2008, (Auszeichnung Silber GAD) 

Molekulare Basics 
Matthaes Verlag 2008, deutsche und englische Ausgaben (Auszeichnung Silber GAD) 

Brot 
Matthaes Verlag 2010 (Auszeichnungen, 2 Sterne Kolumne Esspapier , Silber GAD, 2011 Gold - World Cook Book Award, Best Bread Book).

Der Koch 
Zusammenarbeit mit Martin Suter für seinen Bestseller  

Sous Vide
Matthaes Verlag 2011(Auszeichnung , 2 Sterne Kolumne Esspapier)

www.antoniewicz.org

zurück zur Übersicht der Referenten